JUSO Uri fasst Parolen für die kommenden Abstimmungen

14.05.2016

Am vergangenen Freitag, dem 13. Mai, trafen sich der Vorstand und die Mitglieder der JUSO Uri zu einer Mitgliederversammlung im Hotel Löwen in Altdorf. Der Hauptteil der Versammlung bestand aus der Parolenfassung für die Abstimmungen im Juni. Als Gastreferentin durfte der Vorstand die CVP-Landrätin Claudia Gisler aus Bürglen begrüssen. Sie stellte den Anwesenden das neue Schwimmbadgesetz vor und schien zu überzeugen, denn die JUSO Uri will das Gesetz mit neun zu einer Stimme annehmen. Auch die beiden anderen kantonalen Vorlagen werden befürwortet.
Bei den nationalen Vorlagen herrscht grösstenteils Einstimmigkeit. So lehnt die JUSO Uri die Initiativen zur fairen Verkehrsfinanzierung und Pro Service Public ab. Die Änderung des Fortpflanzungsmedizingesetzes sowie die Aslygesetzrevision werden klar angenommen. Einzig die Volksinitiative für ein bedinungsloses Grundeinkommen führt zu einer hitzigen Diskussion. Schlussendlich möchte man mit einem Ja ein Zeichen für Richtungsänderung setzen, auch wenn die Ausführung dieser Initiative kritisch betrachtet wird.
Zudem wurde Gabriela Bissig aus Seedorf aus dem Vorstand der JUSO Uri, dem während zwei Jahren angehört hat, verabschiedet. Sie wird jedoch weiterhin als Aktivmitglied in der Jungpartei mitwirken.